Deutschland verabschiedet heute, am 2. Juni 2016 den Genozid an den Armeniern

DEUTSCHLAND (Tamurt) – Der Genozid an den Armeniern vor 100 Jahren wurde heute, am 2. Juni 2016, vom Deutschen Bundestag verabschiedet. Ungeachtet der Drohungen des türkischen Präsidenten Erdogan hat Deutschland souverän reagiert. Man stellt sich natürlich heutzutage die Frage, warum akzeptieren westliche Mächte, wie z.B Deutschland und Frankreich, Völkermorde anderer Art, wie dies der Fall in Algerien ist.

Brief von DKF an Amnesty International

Massenverhaftungen der Kabylen in diesen Tagen durch die Repressionskräfte Algeriens haben keine Reaktion von Amnesty International hervorgerufen. Über 150 Mitglieder der Bewegung für Selbstbestimmungsrecht der Imazighen (hier gemeint die Kabylen) in Algerien wurden auf dem Weg zum Kongress von MAK (Mouvement pour l’Autodermination de la Kabylie) von der Polizei und Gendarmerie verhaftet und den ganzen Tag in Polizeigewahrsam gehalten.

Vernichtung der Sprache der Kabylen… ein Genozid?

KABYLEI (Tamurt) – Die Kabylen leider immer noch ohne eigenen Staat, werden seit 1962 von den Araboislamisten aus Algier kolonisiert. Ist die Vernichtung der Sprache und der Traditionen der kabylischen Nation ein Genozid? Seit 35 Jahren feiern die Kabylen den Berber-Frühling. Die Kabylen – leider immer noch ohne eigenen Staat, werden seit 1962 von den…

BERLIN (Tamurt.info) – Ein deutscher Bürger möchte nicht hinnehmen vom öffentlich-rechtlichen Fernsehsender ARD als etwas anderes bezeichnet zu werden, als er ist. Mit anderen Worten: In Algerien leben nicht nur Araber!
Die Masiren sind keine Araber, auch wenn die Länder in denen sie leben offiziell arabisch sind. Dass immer häufiger auch von den öffentlich rechtlichen und der Presse im allgemeinen in die Kerbe der Marginalisierung schlagen und in das Lied der Diktatoren einstimmen, wollen nicht alle so hinnehmen. Algerien ist nicht arabisch und der kabylisch-stämmige Deutsche Ahsen Enderle-Ammour wollte das dem ARD einfach mal gesagt haben, in der Hoffnung, dass der stete Tropen den Stein irgendwann mal aushöhlt!

Die sogenannten westlichen Demokratien haben nur für sich einen besseren Macht-Überblick. Deutschland besitzt seit dem Ende des zweiten Weltkrieges eine funktionierende föderalistische politische Organisation. Das Parlament, dessen Mitglieder vom Volk gewählt werden, repräsentiert alle Parteien, die es geschafft hatten, die Hürde von fünf Prozent der Wählerstimmen zu nehmen. Die Neo-Nazis haben es nie geschafft ins Bundesparlament zu kommen.