Die terroristischen Organisationen welche das Volk Azawad quasi als Geisel genommen und einen mörderischen Angriff gegen das MNLA getätigt haben, sind in Kidal rückfällig geworden, indem sie zwei französische Journalisten des RFI entführten und exekutierten. Jene waren im Begriff einen Verantwortlichen des MNLA in einer Reportage über die politische Situation in Azawad, zu Wort kommen zu lassen.